Fixed! Friday 05

Welcome back to this week’s Fixed! Friday.

This afternoon I picked up my last two works that were on display in a local sewing machine shop in the town centre, Starring and Under The Microscope which I will introduce you to in some future volumes of F!F. This has been a crazy week with a lot of work at the office as I had to catch up after a long weekend off. But now I’m home, having a belated lunch of a turkey and egg salad sandwich and listening to the sound of my washing machine.

Here’s one more piece inspired by Islamic art.

Arabische Fliesen (Arabian Tiles)


I really like the intricate patterns of Islamic art and am always looking for some nice patterns to make maybe one day.

This is an original design I made from diamonds with sides of 1.5 cm/ 5/8″. I wanted to test just how small I could make them. Nine small diamonds form a bigger one and are then joined in the ‘baby block’ fashion. For easier sewing, I have used only six diamonds to make a star instead of eight like you would usually find in Islamic patterns.


This was my most time consuming piece which took 197’30 hours to make between April 1999 and March 2000. Size is 71 x 82 cms, number of pieces: 2,016. A thin polyester batting/wadding but no quilting.

Next week on Fixed! Friday: Polygon

Advertisements

10 thoughts on “Fixed! Friday 05

      • Servus aus Wien! Ja, viel Mathe. Nein, nur durchblättern, ist eine englische Version, hab es gebraucht gekauft. Hat eine Bibliotheksstempel von University of Buckingham Library. Da würde ich Jahre brauchen um das zu lesen. Aber gute Inspirationen.

        • Moin, moin von der Waterkant! Ist es die graue Ausgabe? Habe kürzlich gerade das Top aus Abb. 12.2.12, S. 630, fertiggenäht. Und 1.3.7 hängt gerade bei mir an der Wand. 😀 Von der Mathematik habe ich auch keine Ahnung. Ich hab’s zwar versucht, bin aber nicht allzu weit gekommen. Macht nix. Die Bilder reichen völlig aus.

          • Leider kann ich deine Angaben nicht nachvollziehen. Mein Buch hat 7 Kapitel und 446 Seiten. Ausgabe von 1989. Abb. 1.3.7 hat ein Tile fast wie ein halber Kreis aber ein 5Eck mit 40, 160, 140, 160 und 40 Grad. Seltsames Ding.

          • Und eine Herausforderung zu nähen. Genau den meinte ich! Werde ich demnächst vorstellen (Nr. 2 mit etwas abgewandelten Teilen ist schon geheftet). Der andere Block ist in ‘Breakdance’. Aber schade, daß die Ausgabe offensichtich gekürzt ist. 😦 Ich habe die Ausgabe von 1987.

          • Wahnsinn! Sowas nähst du, freue mich schon auf deinen Beitrag! Habe heute eine elektronische Version deiner Ausgabe gefunden:) Damit kann ich dann am PC arbeiten (ist ein djview). Wie bist du denn auf dieses Buch gekommen? Kennst du Jinny Beyers “Designing Tessellations”?

          • Man tut, was man kann. 😉 Habe über das Buch damals in Spektrum der Wissenschaft eine Rezension gelesen und mußte ca. 2 Jahre warten, bis ich es endlich bestellen konnte – habe damals einen horrenden Preis bezahlt, 175 DM, ca. 90 €. Freue mich, daß Du das auf dem PC benutzen kannst. Da kannst Du z. B. gleich die Schablonen ausdrucken. “Designing Tesselations” habe ich in der englischen Ausgabe, war aber nicht so begeistert. Aber ein Muster davon habe ich trotzdem schon gemacht. Kommt auch noch irgendwann in F!F. 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s